anwaelte.png

Ordnungswidrigkeiten

Schnell ist es passiert: ein Halteverbot oder ein Tempolimit wurde zu spät gesehen und ein Bußgeld-bescheid ist zu Ihnen unterwegs. Häufig nehmen Betroffene den Bescheid einfach hin, ohne seine Rechtsgültigkeit zu hinterfragen. Oft lohnt sich ein Blick auf die Verfahrensweise der Institutionen, um sicherzugehen, dass alles mit rechten Dingen zugeht.

Diese Kontrolle wird durch anwaltliche Hilfe einfacher, da nur ein Anwalt Akteneinsicht beantragen kann, um das Verfahren detailliert beleuchten zu können und die tatsächlichen und rechtlichen Voraus-setzungen zu überprüfen.

Ein Einspruch muss in der Regel bis zwei Wochen nach Erhalt des Bußgeldbescheids bei der zuständigen Behörde eingetroffen sein. Darum ist schnelles und vor allem professionelles Handeln gefordert. Ein mangelhaft formulierter Einspruch kann Ihnen im Nachhinein zum Nachteil ausgelegt werden.

Wir beraten und vertreten Sie bei Bußgeldverfahren im Straßenverkehr und Ordnungswidrigkeiten aller Art.

"Immer nah - das zeichnet uns aus"